Seitenbereiche:

 

Ganzjährig Bodenleben fördern

Markus Meyer
Windehause
Deutschland

Ganzjährig Bodenleben fördern - Beschattung des Bodens - ausgewogene Pflanzenernährung

Markus Meyer ist seit 10 Jahren Anwender der AKRA Produkte und ist immer noch begeistert. Mittlerweile führt er den gesamten Betrieb mit dem Karner Düngesystem inkl. AKRA DGC als Kalkung in der Fruchtfolge, AKRA Kombi als Grunddüngung, sowie Blattdünger und N-Bakterien als bestmögliche Förderer seiner Kulturpflanzen.

Er kann folgende Erfolge berichten:

Der Durchschnitt seiner Wintergerste nach Weizen auf Schlägen in Mittelgebirgslage mit anstehenden Buntsandstein-Verwitterungs-Boden lag bei 96dt, tl 66 und einer Feuchte von 13 %, bei einem Niederschlag von 133 mm (April-Juni). Mit dem Einsatz von in Summe 140 kg N / ha in Form von Piamon S, 2 dt AKRA Kombi und den empfohlenen Bakterien- und Mikronährstoff-Mischungen bleibe er sicher unter den Vorgaben der DüV.

Auch im Weizen machten die Ergebnisse Mut: In der zweiten Augusthälfte gedroschener Rapsweizen überzeugte mit einer Fallzahl von 356, RP 12,3 und einen Ertrag von 95 dt/ha bei einem Düngeraufwand von 150 kg N / ha. Vorweg hatte er die Rapsstoppel zur Bekämpfung von Verticillium und anderen bodenbürtigen Krankheiten mit 1 Liter AKRA Stroh R. + P + K und 3 Liter AKRA Sulpur+ behandelt.

"Bei solcher Gerste sind wir heute schon da, wo die Politik uns morgen haben möchte."

Weitere Erfolge mit AKRA im System

erstellt am 02.11.2023
zuletzt aktualisiert am 13.11.2023

NACH OBEN